Das Potenzial der Hersteller-Nutzer Interaktion

In der Welt der Maschinenherstellung hat sich eine innovative Idee zu einem wegweisenden Trend entwickelt: Die direkte Interaktion zwischen Herstellern und Endanwendern für jedes einzelne Produkt – bis zur eindeutigen Seriennummern. Was einst aus einer praxisbezogenen Anforderung entstand, hat sich zu einer branchenverändernden Lösung entwickelt. Die Relevant und das Potenzial der Hersteller-Nutzer Interaktion ist heute wichtiger denn je.

ECHO PRM erkannte das Potenzial

Heute erkennen auch Branchenführer zunehmend die Möglichkeiten

Seriennummer QR Codes

Beispiel Seriennummer-spezifische Web-App HORSCH: HIER

Beispiel Seriennummer-spezifische Web-App Caterpillar: HIER

Die Vorteile der Partnerschaft mit ECHO PRM

Fazit: Die Zukunft der Hersteller-Nutzer Interaktion ist hier

ECHO PRM QR Code

Das Team von ECHO PRM hilft Ihnen gerne weiter: www.echoprm.com

Lesefortschritt:

Immer für Sie da!

Sie haben Fragen?

Einer unserer Experten steht Ihnen gerne persönlich zur Verfügung!
TOP SERVICE

Aktuell & Brandheiß

Ein QR-Code. 100% Kundenfokus.

Wir leben im digitalen Zeitalter, trotzdem arbeiten viele Unternehmen – entweder weil die internen Prozesse veraltet sind oder weil es gesetzlich vorgeschrieben ist – noch viel mit Papier.

Nutzer sind es heute jedoch gewohnt, mittels Smartphone schnellstmöglich an die für Sie relevanten Informationen zu gelangen.

Alles Andere führt zur Frustration.

Mit ECHO PRM stellen Sie Ihren Nutzern alle Informationen wie z.B. Anleitungen, Tutorials, FAQs, Serviceformulare, und Vieles mehr bereit. Ein Scan reicht und Ihr Nutzer kann mühelos & produktspezifisch mit Ihnen interagieren.

Das fehlende Puzzelstück in der Hersteller-Nutzer-Interaktion.

Besser für uns. Besser für den Planeten.

Gedruckte Betriebsanleitung veralten schnell, können nicht auf dem neuesten Stand gehalten werden, gehen verloren oder werden schmutzig und unlesbar. In einer immer digitaleren Welt mit aktuell ca. 4 Milliarden Smartphones (laut statista.de), haben wir längst eine einfache Möglichkeit, die passende Dokumentation zu einem Produkt immer aktuell in der Hosentasche dabei zu haben.

Eine 25 Meter hohe und 40cm dicke Fichte liefert ca. 3 Kubikmeter Holz, woraus rund 670 kg Papier hergestellt werden.* 

Bei einem Gewicht von 80g pro Seite können aus so einem Baum rund 130.000 DINA4-Seiten Papier gewonnen werden. Die Zahl gefällter Bäume für die Dokumentation von Maschinen und Anlagen übersteigt jede Vorstellungskraft.

Es ist also Zeit für eine massive Verringerung der papierbasierten Dokumentation und die EU bietet mit der neuen Verordnung wohl eine Möglichkeit zur Umsetzung.

*(https://www.regenwald-schuetzen.org/fileadmin/user_upload/pdf/Projekt/Weil-wir/Papier/weil-wir-es-wert-sind-wie-viel-in-baeumen.pdf)