Unsere Regeln für Videokonferenzen

  • Bei Chats mit einzelnen Teilnehmern sowie in der allgemeinen Runde gilt unsere Chat-Netiquette sowie die Festlegung der Bedeutung von Emoticons.
  • Es ist sehr hilfreich, wenn Ihr Mikrofon standardmäßig auf stumm gestellt ist und Sie es nur aktivieren, wenn Sie sprechen möchten.
  • Sofern eine Aufzeichnung stattfinden soll, wird Sie der Besprechungsleiter /Gastgeber darüber vor Start der Aufzeichnung informieren. Bitte informieren Sie den Besprechungsleiter, wenn Sie nicht aufgezeichnet werden möchten oder sonstige Bedenken haben.
  • Weder der Besprechungsleiter noch die Teilnehmer dürfen ohne die ausdrückliche Zustimmung aller Teilnehmer Screenshots oder sonstige Aufzeichnungen machen, in denen Bilder oder persönliche Daten der Teilnehmer erfasst werden.
  • Es ist allen Teilnehmern untersagt Ton- und/oder Bildaufnahmen ohne Genehmigung des Gastgebers anzufertigen.
  • Wenn Sie als Teilnehmer bei freigeschalteter Kamera nicht möchten, dass Ihre persönlichen Umgebungen erfasst werden, verwenden Sie bitte die Hintergrundeffektfunktionen.
  • Es ist nicht zwingend erforderlich, Ihre Kamera während einer Videokonferenz einzuschalten – es ist Ihre Entscheidung.

Ein QR-Code. 100% Kundenfokus.

Wir leben im digitalen Zeitalter, trotzdem arbeiten viele Unternehmen – entweder weil die internen Prozesse veraltet sind oder weil es gesetzlich vorgeschrieben ist – noch viel mit Papier.

Nutzer sind es heute jedoch gewohnt, mittels Smartphone schnellstmöglich an die für Sie relevanten Informationen zu gelangen.

Alles Andere führt zur Frustration.

Mit ECHO PRM stellen Sie Ihren Nutzern alle Informationen wie z.B. Anleitungen, Tutorials, FAQs, Serviceformulare, und Vieles mehr bereit. Ein Scan reicht und Ihr Nutzer kann mühelos & produktspezifisch mit Ihnen interagieren.

Das fehlende Puzzelstück in der Hersteller-Nutzer-Interaktion.

Besser für uns. Besser für den Planeten.

Gedruckte Betriebsanleitung veralten schnell, können nicht auf dem neuesten Stand gehalten werden, gehen verloren oder werden schmutzig und unlesbar. In einer immer digitaleren Welt mit aktuell ca. 4 Milliarden Smartphones (laut statista.de), haben wir längst eine einfache Möglichkeit, die passende Dokumentation zu einem Produkt immer aktuell in der Hosentasche dabei zu haben.

Eine 25 Meter hohe und 40cm dicke Fichte liefert ca. 3 Kubikmeter Holz, woraus rund 670 kg Papier hergestellt werden.* 

Bei einem Gewicht von 80g pro Seite können aus so einem Baum rund 130.000 DINA4-Seiten Papier gewonnen werden. Die Zahl gefällter Bäume für die Dokumentation von Maschinen und Anlagen übersteigt jede Vorstellungskraft.

Es ist also Zeit für eine massive Verringerung der papierbasierten Dokumentation und die EU bietet mit der neuen Verordnung wohl eine Möglichkeit zur Umsetzung.

*(https://www.regenwald-schuetzen.org/fileadmin/user_upload/pdf/Projekt/Weil-wir/Papier/weil-wir-es-wert-sind-wie-viel-in-baeumen.pdf)